KRAFT-WÄRME-KÄLTE-KOPPLUNGSANLAGE
FÜR EINEN ENERGIE­VERSORGUNGS­DIENSTLEISTER


Für unseren Kunden aus der Pharmaindustrie entstand eine auf spezielle Anforderungen in der Produktion angepasste Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungsanlage. Die Besonderheit der Anlage liegt einerseits in der benötigten Redundanz der Systeme, da der Auftraggeber die Versorgung seiner Kunden mit Strom und Wärme zu jeder Zeit sicherstellen muss. Andererseits ist ein wirtschaftlicher Betrieb nur möglich, wenn im Sommer die bei der Stromerzeugung entstehende Wärmeenergie über eine Absorptionskältemaschine (AKM) für Kühlung oder Klimatisierung genutzt werden kann.

Die Anlage, bei der Antrok die komplette Verrohrung und Montage der Komponenten übernommen hat, besteht aus zwei gasbetriebenen Blockheizkraftwerk-Maschinen (BHKW) und zwei Gas-Brennwertkesseln mit einer Gesamtwärmeleistung von 2 Megawatt. Die bei der Stromerzeugung entstehende Wärme wird in mehreren Kreisläufen geführt: ein Teil wird direkt zur Gebäudeheizung genutzt, ein anderer Teil in zwei Pufferspeicher von jeweils 28.000 l ausgelagert. Im Sommer wird diese Wärme zum Betreiben einer Absorptionskältemaschine genutzt: Unter Zuführung von Wärmeenergie wird dabei die Temperaturabhängigkeit der physikalischen Löslichkeit zweier Stoffe zur Kälteerzeugung genutzt. Thermisch bedingte Druckschwankungen im System werden mit einer automatischen Druckhalteanlage ausgeglichen.

Ihr Kontakt


Sie suchen nach einem zuverlässigen Partner für ein vergleichbares Projekt? Sprechen Sie uns gerne an.

Christian Nöding
Technischer Leiter Stahl und Sonderkonstruktionen

Tel.: +49 152 22514825

christian.noeding@antrok.dePfeil nach Rechts

Einwilligung zur Nutzung.Diese Website verwendet Google Analytics und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren