RETROFIT SPART
ZEIT UND KOSTEN


Eine Kernkompetenz von Antrok ist das Nach- und Umrüsten bestehender – meist älterer – Anlagen im Rahmen des RetroFit. Durch den Austausch von veralteten Komponenten und das Hinzufügen von neuen, zeitgemäßen technologischen Weiterentwicklungen bringen wir bewährte Anlagen wieder auf den neuesten Stand. Die stabile Grundsubstanz der Maschine bleibt dabei vollständig erhalten. Der entscheidende Vorteil für unsere Kunden liegt in der Modernisierung der Anlage und der damit verbundenen Steigerung der Produktivität bei deutlich geringeren Kosten im Verhältnis zu einer Neuanschaffung.

Das RetroFit Ihrer Anlagen verfolgt unterschiedliche Zielsetzungen, je nach Ausgangssituation. Im Mittelpunkt stehen die Steigerung des Produktionsvolumens durch das Einbetten älterer Maschinen in moderne IT-Umgebungen oder die Nachrüstung von Automatisierungstechnik. Gleichermaßen bietet sich ein RetroFit immer dann an, wenn eine Anlage auf veränderte Produktgeometrien umgerüstet werden muss oder allgemeine Optimierungspotenziale, beispielsweise im Rahmen der Beschickung, in der Effizienz der verwendeten Maschinen oder dem Energieverbrauch offensichtlich sind. Weitere Ansatzpunkte, die im Rahmen des RetroFit von uns geprüft werden, sind die Arbeitsergonomie und die Arbeitssicherheit, die aufgrund sich entwickelnder Regularien einer stetigen Verschärfung unterliegen.

Ihr Kontakt


Ihr Kontakt

Stefan Bischof
Geschäftsbereichsleiter Automatisierung

Tel.: +49 152 56447550

stefan.bischof@antrok.dePfeil nach Rechts


UNSERE EXPERTISE IN DER PLANUNG UND
REALISIERUNG VON RETROFIT PROJEKTEN

  • Bestandsaufnahme und Analyse auf Verschleiß
  • Bedarfs- und Situationsanalyse / Machbarkeitsstudien / 3D-Scan
  • Verfahrenstechnische Entwicklung und Auslegung / Konzepterstellung
  • Ausführungsplanung und Konstruktion
  • Elektrotechnik und E-Planung
  • Portaltechnik
  • Fördertechnik
  • Verkettungstechnik
  • Robotertechnik
  • Sensorik und IoT-Lösungen
  • Steuerungstechnik
  • Greifertechnik
  • Stahlkonstruktionen

ERFAHRUNG FÜR BESONDERE ANFORDERUNGEN


RetroFit von Ofenanlagen

Wärmebehandlungsöfen für die industrielle Fertigung unterscheiden sich in einer Vielzahl an Variablen, wie der Ofenart und der Beheizung. Jede Komponente der Planung ist auf die individuellen Rahmenbedingungen und Prozessabläufe am Einsatzort ausgelegt. Verändern sich diese Rahmenbedingungen, bspw. durch Produktwechsel oder technische Weiterentwicklungen oder zeigen sich schlicht Abnutzungserscheinungen an der Anlage, ist das Antrok RetroFit für Ofenanlagen die beste Wahl zur Optimierung und Wiederherstellung der Produktionseffizienz.

Ansatzpunkte für Verbesserungen finden sich bei der Be- und Entladung der Öfen sowie der damit verbundenen Steuerungstechnik. Ebenfalls Gegenstand von Effizienzsteigerungen sind die Wärmeleitbleche im Ofenraum, die Isolation des Ofenkörpers sowie die Zuwegung und Zirkulation der Luft für die stufenweise Abkühlung.

RetroFit von Schleifzellen

Schleifzellen werden genutzt, um Gussgrat, Störkonturen und Brandrisse aus dem Herstellungsprozess zu beseitigen, nicht gut ausgebildete Geometrien in der Form auszugleichen oder um in der Nachbearbeitung die Maßhaltigkeit herzustellen. Komplexe Systeme dieser Art unterliegen häufig einem Optimierungspotenzial. Im RetroFit für industrielle Schleifzellen prüfen wir die Parameter Verfügbarkeit, Taktzeiten, Genauigkeit, Ergonomie und Arbeitsgesundheit.

Optimierungspotenziale finden sich in der Verwendung alternativer Antriebstechniken, effektiveren Robotern sowie der SPS-Steuerung. Auch vor- und nachgelagerte Prozesse wie Bestückung und Entnahme bergen z. T. erhebliche Einsparpotenziale. Beim Thema Arbeitsschutz spielt die richtige Planung der Absauganlage eine entscheidende Rolle zur Risikoprävention. Wir planen und realisieren für Sie aufeinander abgestimmte und an Ihre räumlichen Gegebenheiten angepasste Lösungen.

RetroFit von Waschanlagen

Waschanlagen stehen am Ende der Prozesskette in der maschinellen Bearbeitung und befreien die Werkstücke von Materialrückständen aus der Fertigung. Im Rahmen des RetroFit für Waschanlagen legen wir unser Augenmerk auf die Verbesserung des Reinigungsergebnisses sowie die Erhöhung des Durchsatzes.

Zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit prüfen wir den Austausch der Düsentechnik oder die Verwendung anderer Drücke, mit denen die Waschemulsion auf das Produkt aufgetragen wird. Gleichwertige Ansatzpunkte sind zudem die intelligente Verkettung beim Zu- und Abführen der Werkstücke, die Antriebs- und Fördertechnik sowie die Medienversorgung.


Einwilligung zur Nutzung.Diese Website verwendet Google Analytics und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren