RetroFit einer Imprägnieranlage

Kernstücke der Optimierung sind der Einbau eines zweiten Manipulators sowie eines zweiten Polymerisationsbeckens, die bei hoher Kapazitätsauslastung einen Teilestau in der Anlage verhindern. Gleichzeitig wurden alle Arbeitsschritte der Anlage auf ihre Effizienz überprüft und bei Bedarf neu geplant. Dies betrifft Optimierungen in der Düsentechnik, den Pumpen, der Medienversorgung und der Transporttechnik. Um die optimale Funktionsfähigkeit aller Modernisierungen zu gewährleisten, wurde gleichzeitig die bestehende Steuerungstechnik durch eine moderne Siemens S7 Steuerung ersetzt. Hebehilfen beim Be- und Entstücken der Körbe sorgen zusätzlich für die Einhaltung der Vorgaben des Arbeitsschutzes und eine verbesserte Arbeitsergonomie.

Ihr Kontakt


Sie suchen nach einem zuverlässigen Partner für ein vergleichbares Projekt? Sprechen Sie uns gerne an.

Michael Brunst
Prokurist / Geschäftsbereichsleiter

Tel: +49 172 5740418
michael.brunst@antrok.de

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Cookies für Statistik, Videos und Kartendienste sowie anonyme, technisch notwendige Cookies.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.